Portionen 2 4 6 8 10

Marillenknödel

Zutaten

300 g Kartoffeln
80 g Butter
60 g Semmelbrösel
60 g Weizenmehl, glatt
25 g Zucker
6 Marillen
1 Eidotter
½ g Salz

Zubereitung

Salzwasser aufkochen. Kartoffeln schälen, in 3 cm große Stücke schneiden und bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel 20 min kochen. Kartoffeln abseihen und auf einem Backpapier 15 min auskühlen lassen. Anschließend mit dem Kartoffelstampfer stampfen und mit 20 g Butter, Mehl, Eidotter und Salz zu einem Teig kneten.

Mit einem dünnen Messerstiel die Kerne aus den Marillen herausdrücken. Auf einer gut bemehlten Unterlage aus dem Teig je Marille eine Scheibe formen, die dann um die Marille gelegt wird, sodass ein Knödel geformt werden kann. Einen großen Topf Wasser zum Kochen bringen und die Knödel darin schwach wallend kochen bis diese auf der Oberseite schwimmen. 60 g Butter in einer Pfanne bei starker Hitze schmelzen. Brotbröseln zugeben, goldbraun anrösten, anschließend Zucker einrühren und vom Herd nehmen. Die Knödel aus dem Wasser heben und in den Brotbröseln wenden bis die Knödel komplett bedeckt sind.

Zubereitungszeit: 1 h, 10 min
Marillenknödel
Zu Menü hinzufügen